Banner
Startseite / Archiv / Verschiedenes / AktivVerbund erhält Stiftungspreis 2008
Navigation
Startseite
Aktuelles
Archiv
Unser Verein
Unsere Standpunkte
Kontakt
Service
Termine
Literatur
Agenda Pflegefamilien

Zusammenschluss von Landesorganisationen der Pflege- und Adoptivfamilien und engagierter Enzelpersonen.

Agenda Pflegefamilien 

Aktionsbündnis Praxis
Unterstützen Sie das Aktionsbündnis Praxis
 
Statistik

Gesamte Klicks (1995482)

Gesamte Besucher (597668)

Klicks diesen Monat (9317)

Klicks diese Woche (2669)

Klicks Heute (63)


Aktuell 1 Gast online


AktivVerbund erhält Stiftungspreis 2008 PDF Drucken E-Mail
Montag, 2. Juni 2008
Am 31.05.2008 verlieh die Stiftung zum Wohl des Pflegekindes in Potsdam den Förderpreis für herausragende Arbeiten im Dienste von Pflegekindern an den AktivVerbund.

Als weitere Preisträgerin erhielt Frau Christina Vogelbacher vom Jugendamt des Landratsamtes Nordhausen in Thüringen den Preis. Wir freuen uns ganz besonders, dass sie für ihre herausragende Arbeit diesen Preis erhalten hat.

 

Laudatio der Stiftung:

Laudatio
für den Förderpreisträger AktivVerbund Berlin e.V.



Der Förderpreis würdigt den AktivVerbund Berlin e.V. für sein über das übliche Maß hinausgehendes engagiertes Eintreten für die Belange von Pflegekindern. Zeit- und kraftaufwändig unterstützen die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen Pflegefamilien durch Beratung, Begleitung in Krisensitutionen und in Fällen, in denen um den Schutz des Kindes gerungen werden muss. Zu seinen Aufgaben zählt der Verband auch die regelmäßige Organisation von qualifizierten Fortbildungen, für die immer wieder namhafte Referentinnen und Referenten verpflichtet werden können.

Diese Arbeit alleine ist schon förderpreiswürdig, jedoch nicht ausschlaggebend für die Verleihung des Preises. Der entscheidende Grund ist das besondere Verdienst, das sich der AktivVerbund Berlin durch sein erfolgreiches Einwirken auf politische Prozesse und Entscheidungen erworben hat und das Pflegefamilien im gesamten Bundesgebiet zugute kommt. Mit seinen politischen Aktivitäten hat der Verband in den vergangenen Jahren wesentlich zur Stärkung des Pflegekinderwesens beigetragen und Verschlechterungen für Pflegeverhältnisse abgewendet.

Durch Schreiben an Bundesministerien und Bundestagsfraktionen, durch Presseerklärungen und vor allem durch viele persönliche Gespräche mit Abgeordneten aller im Bundestag vertretenen Parteien, haben die AktivistInnen des Verbandes  beharrlich dafür gesorgt, dass das Thema „Pflegekind“ immer wieder im Bundesparlament präsent war, ins Auge gefasste Gesetzesänderungen, die Nachteile für Pflegefamilien nach sich gezogen hätten überdacht und vom Gesetzgeber letztendlich nicht verabschiedet wurden.

Die räumliche Nähe zu den politischen Entscheidungsträgern wurde und wird äußerst aktiv und mit viel Sachverstand zum Wohle benachteiligter Kinder genutzt. Dabei wird sehr effektiv mit Pflegeelternverbänden auf Bundes- und Landesebene kooperiert. Der AktivVerbund Berlin kann sich aufgrund seiner in den vergangenen Jahren aufgebauten guten Kontakte zu politischen Entscheidungsträgern als ein bedeutsames politisches Sprachrohr der bundesdeutschen Pflegeelternverbände bezeichnen.

Es kann mit Fug und Recht behauptet werden, dass der „AktivVerbund“ seinem Namen in Gänze gerecht wird: Er setzt  sich aktiv im Verbund mit vielen anderen erfolgreich für den Schutz vernachlässigter und misshandelter Kinder ein.



Holzminden/Potsdam, den 31. Mai 2008

 

 
Termine
Sorry, no events to display
Beiträge